Historie

Im Jahre 2001 eröffnete in der Sprendlinger Landstraße das VW Nutzfahrzeugezentrum, sowie das Karosserie- und Lackzentrum. So können wir unseren Kunden an jedem Standort die speziell geschulten Mitarbeiter und ein auf ihre Wünsche abgestimmtes Angebot bieten.

1993

Manfred Stegbauer und Jürgen Zeiger übernehmen aus der Insolvenz der Kammler-Gruppe den Offenbacher VW/Audi-Betrieb in der Sprendlinger Landstraße mit 50 Mitarbeitern – die Geburtsstunde des Autohaus M.A.X.

1998

Der Standort Sprendlinger Landstraße platzt aus allen Nähten. In der Waldstraße wird auf dem ehemaligen Rowenta-Gelände ein großzügiges, modernes Autohaus für die Marken Volkswagen PKW und Audi errichtet. Die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge bleibt am alten Standort. M.A.X. wächst.

2001

Der Betrieb Sprendlinger Landstraße wird modernisiert. Es entsteht das Nutzfahrzeugzentrum Offenbach. Abgerundet wird die Investition durch den Neubau einer modernen Lackiererei, dem heutigen Karosserie- und Lackzentrum.

2009

Deutschland „wrackt ab“ und trozt der Krise. In der Sprendlinger Landstraße kann ein angrenzendes Grundstück erworben werden.

2019

Neubau einer modernen Vermessungshalle für Nutzfahrzeuge